Blaulicht-News

38-Jähriger schneidet seine schwangere Lebensgefährtin bei einem Streit mit einem Messer

streit nürnberg, 38-Jähriger schneidet seine schwangere Lebensgefährtin bei einem Streit mit einem Messer, City-News.de

POL-MFR: (741) Beziehungsstreit endet mit Schnittverletzung

Nürnberg (ots)

Im Nürnberger Stadtteil Steinbühl verletzte in der Freitagnacht (21.05.2021) ein 38-Jähriger seine schwangere Lebensgefährtin bei einem Streit mit einem Messer. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl.

Freitagnacht geriet ein Paar im Nürnberger Stadtteil Steinbühl in Streit. In dessen Verlauf soll ein 38-Jähriger gegen 22:30 Uhr in der gemeinsamen Wohnung seiner Lebensgefährtin (30) mit einem Messer eine Schnittwunde im Kopfbereich zugefügt haben.

Die Frau konnte schließlich aus der Wohnung flüchten und die Polizei verständigen.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizeibeamte den Tatverdächtigen noch im unmittelbaren Umfeld des Tatortes fest.

Zur weiteren medizinischen Versorgung brachte der Rettungsdienst die 30-jährige Frau in ein Krankenhaus. Nach aktuellem Kenntnisstand bestand für die werdende Mutter und das ungeborene Kind keine Lebensgefahr.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Süd leitete umgehend Ermittlungen wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung ein.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde der 38-Jährige zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen.

Markus Baumann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch city-NEWS.de

Vorheriger ArtikelNächster Artikel