Blaulicht News, Regional

39-Jähriger stirbt bei Unfall auf A 3 bei Erlangen

Auf der Autobahn 3 bei Erlangen ist am frühen Sonntagmorgen ein 39-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 04:50 Uhr bei starken Regenfällen zwischen den Anschlussstellen Nürnberg-Nord und Erlangen-Tennenlohe nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei mit. Der Geländewagen durchbrach im Anschluss die Außenschutzplanke und geriet in den Straßengraben.

Von dort wurde er wieder auf den Seitenstreifen zurückgeschleudert. Der Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Sein gleichaltriger Beifahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Kurz vor dem Unfall hatte der Unfallfahrer Zeugenangaben zufolge noch ein weiteres Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit überholt. Laut Polizei könnte Aquaplaning eine Ursache für das Unglück sein. Hinweise auf andere beteiligte Autofahrer gibt es demnach nicht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden ein Sachverständiger zur Unfallaufnahme hinzugezogen und das Fahrzeug sichergestellt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.