Allgemein, Berlin News, Regional

?Abzocke bei Rohrreinigungen

Ein verstopftes Abflussrohr ist nicht nur eine ärgerliche Angelegenheit, sondern kann auch ein langwieriges Problem sein. Denn gerade nachts und am Wochenende ist es gar nicht so einfach, einen Handwerker zu finden, der das Problem schnell beseitigt. Weil man das Wasser aber auch nicht einfach überlaufen lassen kann, steckt man schnell in einer Notlage – die immer öfter von dubiosen Firmen ausgenutzt wird. Denn ähnlich wie bei Schlüsseldiensten finden sich auch hier zahlreiche Firmen, die von weither anreisen und unseriös hohe Rechnungen stellen. Zudem entspricht die Qualität der Arbeit in vielen Fällen nicht den erprobten Standards. Im Falle eines verstopften Abflussrohrs ist also Vorsicht geboten.

Das sind die Tricks der zweifelhaften Firmen

Besonders ärgerlich: Viele der unseriösen Anbieter sind bei Google sehr weit oben platziert. Außerdem geben sie auf ihren Webseiten vor, aus Orten in der Nähe zu stammen. Tatsächlich kommen sie aber teilweise weit angereist – und versuchen nicht selten, hohe Fahrtkosten abzurechnen. Außerdem wird oft die Rohrreinigung pro Meter abgerechnet – sowie zusätzlich noch die Arbeitszeit. Auf diese Weise können sich die Kosten für eine einfache Rohrreinigung schnell bis in den vierstelligen Bereich multiplizieren. Skeptisch sollte man auch werden, wenn auf der Rechnung keine Steuernummer ausgewiesen wird oder nur Barzahlung möglich. Selbiges gilt, wenn eine sofortige Zahlung verlangt wird.

So schützt man sich vor Abzocke

Weil ein verstopftes Abflussrohr jederzeit und überall passieren kann, sollte man sich frühzeitig mit der Thematik beschäftigen. Sinnvoll ist es beispielsweise bereits im Vorfeld zwei seriöse und lokale Anbieter ausfindig zu machen und deren Nummern direkt im Handy einzuspeichern. Im Notfall weiß man dann, an wen man sich wenden kann. Es kann zudem nicht schaden, schon einmal zu recherchieren, was eine Rohrreinigung für gewöhnlich kostet. Wichtig: Hier sind natürlich nur Annäherungen möglich. Naturgemäß wird auch ein seriöser Handwerker bei einem Notfall um kurz nach Mitternacht am Wochenende mehr berechnen als an einem Mittwoch-Nachmittag. Eine grobe Orientierung ist aber hilfreich, um Wucher-Rechnungen zu erkennen.

Wie findet man seriöse Firmen?

Auch hier gilt: Frühzeitig Recherche kann viel Ärger ersparen. Besser läuft es in der Regel, wenn man sich schon frühzeitig schlau macht, welche Firmen tatsächlich ihren Sitz in der Nähe haben. Anschließend kann es sinnvoll sein, sich in der eigenen Umgebung umzuhören. In der Regel gibt es dort Menschen, die schon einmal mit dem Problem konfrontiert waren und bereits Erfahrungen gesammelt haben. Auch die Handwerker-Innung kann Hinweise geben, welche Firmen nach den einschlägigen Standards arbeiten und tatsächlich ihren Sitz in der Nähe haben. Auch eine intensive Überprüfung des Internet-Auftritts kann helfen, unseriöse Firmen zu entlarven – etwa durch einen Blick ins Impressum.

Was tun, wenn alles zu spät ist?

Stehen die vermeintlichen Handwerker allerdings erst einmal in der eigenen Wohnung und wollen ihr Geld haben, gilt es, Ruhe zu bewahren. Erscheint die Rechnung unseriös, sollte auf keinen Fall direkt gezahlt werden. Denn in einem solchen Fall ist die Chance nur sehr klein, das Geld jemals wieder zu sehen. Drohen die Handwerker das Haus ohne Geld nicht mehr zu verlassen, sollte die Polizei eingeschaltet werden. Um im Falle von Rechtsstreitigkeiten auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt es sich zudem, anschließend einen Gutachter einzuschalten und den tatsächlichen Wert der geleisteten Arbeit beurteilen zu lassen. Anschließend kann es sinnvoll sein, die Innung und die Verbraucherzentrale zu informieren. In der Regel sind die einschlägigen Firmen dort aber bereits bekannt.

Eine Rohrreinigung muss nicht teuer sein

Klar ist aber auch: Neben den schwarzen Schafen gibt es in der Branche auch viele gut arbeitende und transparent abrechnende Firmen. So rechnet etwa die Rohrreinigung Berlin nur tatsächlich erbrachte Leistungen ab und hilft den Kunden schnell und seriös. Rein theoretisch ist also niemand auf die dubiosen Firmen aus dem Internet angewiesen. Dass die Masche dennoch zu funktionieren scheint, zeigt die Tatsache, dass immer neue der vermeintlichen Notdienste gegründet werden.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel