Fashion News, Köln News

Annette Goertz Modenschau Spring / Summer 2020

annette goertz Kollektion., Annette Goertz Modenschau Spring / Summer 2020, City-News.de

FRÜHJAHR/SOMMER 2020

Mit der Frühjahr/Sommer 2020 Kollektion feiert Annette Görtz ihr 35-jähriges Schaffen und präsentiert ihre neusten Entwürfe in einer Modenschau auf dem Wasser in der Langen Foundation – einem Kunst- und Ausstellungsraum auf einer ehemaligen Raketenstation bei Neuss. Die Kulisse ist das vom japanischen Architekten Tadao Ando entworfene Ausstellungshaus aus Beton, Glas und Stahl, welches die Sammlerin Marianne Langen zu ihrem wichtigsten Kunstwerk zählt. Eingepasst in die topographischen Gegebenheiten der umlaufenden Wälle und mit einem davor liegenden, großen Spiegelteich werden hier Kunst und Natur zu einer einmaligen Synthese zusammengebracht und bilden einen eindrucksvollen Rahmen für die Annette Görtz Modenschau. Trotz wechselhaften Wetters, Regenschauer und Gewittervorhersage vertraute die Designerin auf ihre Intuition – eine Stunde vor Showbeginn klarte der der Himmel über Neuss auf. Begleitet von Sonnenstrahlen schweben Models im minimalistischen Ambiente über den Spiegelteich.

Für die neue Saison ließ sich die Designerin anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums von dem beeindruckenden Spektrum und Konzept der Kunstbewegung inspirieren. Besonders charakteristisch innerhalb der Kollektion sind geometrische Formen und integrierte sowie aufgedruckte Vierecke, in Anlehnung an die Serie „Homages to the Square“ von Joseph Albers und seinem Konstruktionsprinzip von drei- und vier-farbigen Quadraten in jeweils unterschiedlicher Größe, die übereinander gelegt oder asymmetrisch ineinander verschachtelt wurden. Auch der Teil eines Zitats von Paul Klee „Intuition is still a good thing“ findet sich in einigen Modellen wieder und versucht die Trägerin an ihre emotionale Intuition zu erinnern.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel