Hamburg News, Technologie News

Deutschland bereit und fähig zur Energiewende im Schwerlastverkehr

Wasserstoff-Truck-Roadshow endet in Hamburg

Die H2 Green Power & Logistics GmbH beendet am Mittwoch (8. Dezember, 12.00 Uhr) im Hamburger Hafen (Nord Event, ehemaliges Hauptzollamt, Alter Wandrahm 19 – 20) ihre Roadshow mit dem Hyundai Xcient Fuel Cell LKW durch elf Städte in sieben Bundesländern. Dr. Ludger Hellenthal, geschäftsführender Gesellschafter der H2 GreenPowerLog, erreichte auf der Roadshow bei seinen ersten Flottenkunden mit dem Show-Truck von Hyundai rund 300 Unternehmen, sowohl Entscheider als auch Praktiker“, so Hellenthal.

Der mittelständische Wasserstoffpionier ist im Markt unterwegs mit einem kompletten Ökosystem für den grünen Wasserstoff in der Nutzfahrzeugmobilität und später auch bei stationären Großkunden. Die Roadshow hat laut Hellenthal gezeigt, „dass Bereitschaft und Fähigkeit vorhanden sind, den Schwertransport auf grünen Wasserstoff umzustellen und Mobilität zu dekarbonisieren.“ H2 GreenPowerLog wird zur CO2-freien Nutzfahrzeug-Logistik H2-Trucks von Hyundai im pay per use-Modell oder im Einkaufsverbund und den grünen Wasserstoff zur Verfügung stellen.

Ingo Egloff, Vorstand des Hafen Hamburg Marketing e. V. sagte beim letzten Wasserstoff-Truckstopp der zehn tägigen Roadshow: „Angesichts der größten Umstellung unserer Industrie auf nicht fossile Brennstoffe, kann man den Verkehrssektor nicht aussparen. Auch hier brauchen wir LKW, die nicht mit Diesel betrieben werden. Insofern ist Wasserstoff eine gute Alternative. Der Hamburger Hafen ist auf so eine Alternative insbesondere im Kurzstrecken- und Regionalverkehr angewiesen.“

Nach erfolgreichem Start 2020 in der Schweiz hat Hyundai die Markteinführung der H2 Hyundai-LKW auch in Deutschland angekündigt. Die ehrgeizigen Volumenziele müssen im Einklang mit dem Aufbau der weiteren grünen Wasserstoffwirtschaft und der Tankstelleninfrastruktur stehen. „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit H2 Green Power & Logistics und deren Vertriebsmarke H2 Delivery“, hieß es.

H2 GreenPowerLog-Partner H2 Mobility Deutschland ergänzt sein öffentliches Wasserstofftankstellennetz bedarfsgerecht um die 350-Bar-Option, um auch LKW wie den Hyundai Xcient mit Wasserstoff zu versorgen, so auch die 2018 eröffnete Tankstelle des Autohofs Magdeburg in Kooperation mit H2 GreenPowerLog. Die Inbetriebnahme ist im dritten Quartal 2022 rechtzeitig zum Eintreffen der ersten Hyundai Xcient Trucks aus Südkorea vorgesehen.

Grüner Wasserstoff auf Straße, Schiene, Schiff und per Pipeline

H2 GreenPowerLog vertreibt über seine Vertriebstochter H2 Delivery quattromodal per Straße, Schiene, Pipeline und Binnenschifffahrt grünen Wasserstoff aus hauseigenem Grünstrom, der mit Photovoltaik, Windkraft und Biomasse für die H2 Elektrolyse erzeugt wird. Kunden sind Unternehmen aus Groß- und Einzelhandel, Industrie und Gewerbe, Logistik und Raffinerien beim Bezug und Einsatz von grünem Wasserstoff. Für dessen Lieferung hat das Unternehmen 2021 auch den Zuschlag bei der ersten öffentlichen Ausschreibung der TU Berlin/Berliner Hafen & Lagergesellschaft für das Projekt „Elektra“ erhalten. Partner bei der Belieferung mit grünem Wasserstoff ist hier die Enertrag AG. Deren Wasserstoffzentrum inklusive der ersten Wasserstofftankstelle in Prenzlau besuchte der Wasserstoff-Truck am Dienstag (7. Dezember) in Berlin im Anschluss an einen Aufenthalt auf dem Euref-Campus und an ein Fotoshooting am Tempelhofer Flugfeld.

Einen „Selbstversuch“ unternahm Ludger Hellenthal am Ende der Wasserstoff-Truck-Roadshow vor dem Publikum in Hamburg, als er ein Glas reinsten Wassers trank, welches der H2 Truck im Brennstoffzellenbetrieb anstelle des herkömmlichen Abgasausstoßes hinterlassen hatte.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel