Blaulicht

Erdogan-Besuch: 161.249 Euro für Bankett und Protokoll

Die Bundesregierung hat erste Angaben zu den Kosten des Staatsbesuchs des türkischen Präsidenten gemacht. Das Auswärtige Amt trägt demnach mindestens 161.249,69 Euro, so die Antwort auf eine Anfrage aus dem Haushaltsausschuss, über die die „Bild“ berichtet. Es seien zudem noch Rechnungen offen, deren Begleichung die genannte Summe jedoch nicht deutlich verändern werden, hieß es dazu aus dem Auswärtigen Amt weiter.

Die Kosten für eingehende Staatsbesuche, wie etwa für das Staatsbankett anlässlich des Staatsbesuchs des türkischen Staatspräsidenten, werden aus dem Haushalt des Auswärtigen Amts bezahlt, bestätigte eine Sprecherin des Bundespräsidenten auf „Bild“-Anfrage. Die Kosten der Sicherungsmaßnahmen werden aktuell noch im Bundesfinanzministerium ermittelt. Allein in Berlin waren 4.200 Beamte der Bundespolizei aus Berlin und sieben weiteren Bundesländern im Einsatz. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.