Sport

Europa League: Hoffenheim bezwingt Belgrad

, Europa League: Hoffenheim bezwingt Belgrad, City-News.de

Am ersten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase hat Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim gegen Roter Stern Belgrad mit 2:0 gewonnen. Die Hoeneß-Elf startete mit Schwung in die Begegnung und erspielte sich erste Möglichkeiten. In der vierten Minute probierte es Baumgartner mit einem Fallrückzieher im Strafraum, verfehlte das Ziel aber knapp.

Die Gastgeber ließen kaum etwas zu und näherten sich dem Tor der Serben immer stärker an, jedoch ohne echte Großchancen zu kreieren. In der 34. Minute wurde stattdessen Belgrad mal gefährlich, als Falcinelli eine Flanke vor dem Tor haarscharf verfehlte. Nach Zuspiel von Rodic wurde Spiridonovics Abschluss aus sieben Metern in der 40. Spielminute von Akpoguma gerade noch geblockt. Nach einem Fehler von Sanogo hatte Dabbur in der 44. Minute dann nach Pass von Rudy die beste Hoffenheimer Möglichkeit, tunnelte auch Borjan, scheiterte aber am Pfosten. Es ging torlos in die Kabinen. In der zweiten Hälfte erzielte Erakovic vermeintlich in der 46. Minute nach einer Ecke die Gäste-Führung, wurde aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Der Bundesligist versuchte sich selbst immer wieder im Offensivspiel, Roter Stern verteidigte aber diszipliniert. So dauerte es bis zur 64. Minute ehe Baumgartner mit einem Volley-Schuss im Zentrum nach Pass von Rudy die Führung für die Mannschaft von Sebastian Hoeneß erzielte. In der Folge sah der Cheftrainer der Serben, Dejan Stankovic, in Minute 66 die gelb-rote Karte, nachdem er sich vehement über ein vermeintliches Foul vor dem Gegentor beschwert hatte. Belgrad wurde anschließend immer gefährlicher und in der 73. Minute köpfte Sanogo nach einer Ecke haarscharf am rechten Pfosten vorbei. Die Gäste warfen alles nach vorne, leisteten sich in der Nachspielzeit aber einen schlimmen Fehlpass, den Samassekou auf Dabbur weiterleitete und dieser im Strafraum zum Endstand verwertete. 1899 Hoffenheim feierte mit drei Punkten einen Start nach Maß in Gruppe L der UEFA Europa League. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar