Gesundheit

Medizinethik-Experte für Trisomie-Bluttests auf Kassenkosten

Der Mannheimer Jurist und ehemaliges Mitglied im Deutschen Ethikrat Jochen Taupitz drängt darauf, dass Krankenkassen den pränatalen Bluttest zur Erkennung des Down-Syndroms bei ungeborenen Kindern bezahlen. “Ich halte das für unverzichtbar, und zwar aus Gerechtigkeitsgründen”, sagte Taupitz dem “Mannheimer Morgen” (Freitagsausgabe). Der Bluttest sei in Deutschland ja schon zugelassen.

“Bisher steht er aber nur Frauen zur Verfügung, die ihn sich finanziell leisten können. Frauen, die das Geld nicht haben, sind stattdessen auf die deutlich gefährlichere Fruchtwasseruntersuchung angewiesen”, so der Jurist weiter. Allerdings sollten die Kassen die Kosten für die Untersuchung nur bei Risikoschwangerschaften übernehmen, sagte Taupitz. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.