Regional

Sachsen-Anhalt: Masern-Impfpflicht rückt näher

Nach dem Vorstoß des Brandenburger Landtags für eine Impfpflicht in Kitas wird auch in Sachsen-Anhalts Regierungsbündnis der Ruf nach einer solchen Regelung lauter. Das berichtet die “Mitteldeutsche Zeitung” (Dienstagsausgabe). CDU-Landeschef Holger Stahlknecht stellte sich am Montag hinter die Forderung.

“Wir müssen sicherstellen, dass einige Eltern nicht andere Kinder schädigen”, sagte er der Zeitung. Die Grünen-Fraktion im Landtag arbeitet bereits an einem konkreten Gesetzentwurf. Damit gerät auch die SPD unter Zugzwang – sie hält eine Regelung auf Landesebene für rechtlich nicht möglich. Sachsen-Anhalts CDU-Generalsekretär Sven Schulze forderte die drei Magdeburger Regierungsparteien zum Handeln auf. “Ich wünsche mir eine gemeinsame Initiative”, sagte Schulze, der schon länger für eine Impfpflicht wirbt. “Wir brauchen den Kita-Ausschluss als Ultima Ratio.” CDU-Landeschef Stahlknecht will diesen Schritt allerdings auf Masern beschränken. Der Landtag von Brandenburg hatte sich dafür ausgesprochen, Kinder ohne Impfschutz gegen Masern nicht mehr in Kindertageseinrichtungen aufzunehmen. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.