Blaulicht-News

Seeschiff touchiert Dalben an der Papenburger Seeschleuse

Wasserschutzpolizeiinspektion, Seeschiff touchiert Dalben an der Papenburger Seeschleuse, City-News.de

Emden/Papenburg (ots)

Am Dienstagabend ist es in der seewärtigen Schleuseneinfahrt der Papenburger Seeschleuse zu einem leichten Schiffsunfall gekommen. Ein unter der Malta Flagge fahrendes Seeschiff musste beim Einfahren in die Seeschleuse eine Engstelle so passieren, dass das Einfahren nach Aussage der Schiffsführung unter Zuhilfenahme der Dalben erfolgen musste. Infolgedessen ist ein Dalben leicht verbogen worden und am Schiff entstand ein Farbabrieb auf mehreren Metern Länge. Der Vorfall wurde umgehend der Wasserschutzpolizei mitgeteilt, die die Ermittlungen zum Unfallhergang und der möglichen Ursache aufgenommen hat. Erste Ermittlungen zeigten eine Verengung der seewärtigen Zufahrt zur Seeschleuse. In der Schleusenzufahrt finden derzeit Bauarbeiten statt und dort lag neben einem Arbeitsponton auch noch ein Schleppverband, bestehend aus einem kleineren Schlepper mit einem weiteren Ponton. Ob dieser Schleppverband in der Nacht dort liegen durfte, wird nun durch die Wasserschutzpolizeistation Emden ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
Pressestelle
Telefon: +49 441 790 7815
Mobil: +49 170 3371986
E-Mail: pressestelle@wspi.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch cityNEWS

Vorheriger ArtikelNächster Artikel