Blaulicht News, Köln News

Unfall auf der A4 kurz vor dem Kreuz Köln-Süd – Stau

In Höhe Kreuz Köln-Süd kam es zu einem Unfall. Ein VW-Fahrer (22) hat sich am Montagnachmittag (12. August) auf der Autobahn 4 in Richtung Aachen bei einem Auffahrunfall schwere Verletzungen zugezogen. Durch die Kollision mit einem Gefahrguttransporter liefen ätzende Flüssigkeiten auf die Fahrbahn. Der Lastkraftfahrer (58) blieb unverletzt. Der Verkehr läuft zweispurig an der Unfallstelle vorbei.

Nach ersten Erkenntnissen soll der 22-Jährige gegen 15.30 Uhr dem Sattelzug im Bereich des Autobahnkreuz Köln-Süd am dortigen Stauende aufgefahren sein. Bei der ätzenden Flüssigkeit, die aus geladenen Fässern auslief, soll es sich um Baustoffe handeln. Die Sperrung wird voraussichtlich mehrere Stunden andauern. Das Autobahnkreuz ist von der Sperrung nicht betroffen. (ph)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

Vorheriger ArtikelNächster Artikel