Wirtschaft News

Verbraucherzentrale: Heizkostenanstieg von mehr als 200 Euro

, Verbraucherzentrale: Heizkostenanstieg von mehr als 200 Euro, City-News.de

Verbraucher müssen wegen steigender Gaspreise mit deutlich höheren Heizkosten rechnen. Aufs Gesamtjahr 2021 gerechnet zahlt ein typischer Familienhaushalt in einem 120 Quadratmeter großen Einfamilienhaus voraussichtlich 1.260 Euro für Heizung und Warmwasser, geht aus einer Rechnung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV) für die “Welt am Sonntag” hervor. Im vergangenen Jahr waren es noch 990 Euro.

In einer 100 Quadratmeter großen Wohnung steigen die Jahreskosten für Wärme von durchschnittlich 770 auf 980 Euro. Der VZBV legte für die Jahresrechnung jeweils das Preisniveau von Oktober 2020 und Oktober 2021 laut Heizkostenspiegel zugrunde. Angenommen wurde außerdem ein durchschnittlicher Effizienzstandard der betreffenden Immobilien sowie ein Gaspreis von aktuell sieben Cent pro Kilowattstunde. Als Verbrauchsmenge wurden im Falle der Wohnung 14.000 Kilowattstunden Gas vorausgesetzt, im Falle des Einfamilienhauses 18.000 Kilowattstunden. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel