Reisen

Waldbaden im Alpenresort Schwarz: Bewusstsein und Achtsamkeit stärken

, Waldbaden im Alpenresort Schwarz: Bewusstsein und Achtsamkeit stärken, City-News.de, City-News.de

Mieming, 17. Juni 2020 (w&p) ? „Saltus” (Lt. der Wald) – ein Ort, der für Ruhe, Natur und frische Luft steht. Schon Hermann Hesse schrieb einst: „Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiß, der erfährt die Wahrheit.“ Genau darum, die Natur mit allen Sinnen zu erleben, geht es beim Waldbaden, das im Alpenresort Schwarz in Mieming (Tirol) auch in diesem Sommer angeboten wird.

Das ist Waldbaden
Seinen Ursprung hat das Waldbaden in Japan. „Shinrin Yoku“ heißt das Waldbaden dort, was übersetzt so viel bedeutet wie „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“. Eben das, worum es beim Waldbaden geht. Häufig wird der Begriff an sich nämlich missverstanden: Waldbaden ist nicht wörtlich zu nehmen – man benötigt keine Badehose und kein Handtuch und man kann es auch nicht nur im Sommer machen. „Vielmehr badet man im übertragenen Sinne im Wald“, erklärt Barbara Uhl, Naturpädagogin, Bergwanderführerin sowie Mountainbike- & Touringguide und zuständig für das Waldbaden im Alpenresort Schwarz. „Bei uns in Mieming baden wir in den Lärchenwiesen – ein Schutzgebiet mit 100 Jahre alten Bäumen umgeben von einmaligem Bergpanorama.“ Geeignet ist Waldbaden für jeden, der sich mit der Natur auseinandersetzen, Stress abbauen oder dem Alltag für kurze Zeit entfliehen möchte.

Der Weg zur inneren Ruhe
Im Rahmen des angebotenen Wochenprogramms bietet das Hotel Waldbaden in regelmäßigen Abständen an. Unter der Leitung von Barbara Uhl begeben sich die Teilnehmer in gemütlichem Tempo auf eine leichte Wanderung durch den umliegenden Wald. Die Tour dauert insgesamt drei Stunden, davon beträgt die reine Gehzeit rund eine Stunde. Die restliche Zeit wird voll und ganz den Sinnen gewidmet. Das Programm wird individuell an jede Gruppe angepasst und besteht aus mehreren Komponenten, die verschiedene Sinne ansprechen. Ein Bestandteil ist beispielsweise barfuß zu laufen, um ganz bewusst die Erdung zum Boden durch Gras, Moos und Äste unter den Fußsohlen zu spüren. Durch das Verteilen von kleinen Bilderrahmen, die die Teilnehmer um all das legen sollen, was sie im Wald entdecken, schärft Barbara Uhl in der Gruppe den Blick für die kleinen und außergewöhnlichen Dinge, die sonst vielleicht gar nicht im Auge des Betrachters gewesen wären. Aus Blütenflechten oder Blättern kann auch eine Postkarte gestaltet und an einen lieben Menschen oder sich selbst adressiert werden. Im Dezember werden diese Karten dann von Barbara Uhl zur Post gebracht und sie begeben sich auf die Reise zum gewünschten Empfänger.

Stärkung für den Körper
Neben Übungen, die die Sinne und Wahrnehmung des eigenen Körpers schärfen, gehören auch meditative Sequenzen zum Programm. Der holzige Geruch des Waldes, der Duft der Wiesen, Blumen und Blätter eignet sich ideal, um sich hinzusetzen und kurz inne zu halten. Ganz ohne Verbindung zum Alltag, ohne Smartphone und sonstige Ablenkung liegt der Fokus auf der bewussten Atmung und den eigenen Gedanken – begleitet durch ein Glockenspiel. Momente der Ruhe, die von den Teilnehmern auch Konzentration und Besinnung erfordern. Für manche ist dies eine neue Situation: Ohne Störungen und die ständige Erreichbarkeit über das nachzudenken, was im Kopf herumschwirrt.

Waldbaden ist ein Prozess, der zu innerer Ruhe und weniger Stress im Alltag führt. Wer regelmäßig im Wald badet, wird aber auch eine körperliche Veränderung feststellen und sich über bessere Abwehrkräfte freuen, ebenso über eine positive Wirkung bei Atemwegsproblemen oder Lungenkrankheiten.

Im Sommer bietet das Alpenresort Schwarz ein bis zwei Mal die Woche das Waldbaden-Programm an. Nach Voranmeldung an der Rezeption geht es dann in kleinen Gruppen gemeinsam in den Wald. Im Winter wird das Angebot angepasst: Dann zieht es die Teilnehmer – je nach Wetter- und Schneesituation – gerne auch mal mit Schneeschuhen hinaus. Ein besonderes Erlebnis, das besondere Erinnerungen hinterlässt.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel