Blaulicht-News, Wiesbaden News

Pressemitteilung der Wiesbadener Kriminalpolizei: Identität der bei Bahnunfall verstorbenen Person weiterhin unbekannt – Polizei wendet sich mit Lichtbild an Bevölkerung

Bahnunfall verstorbenen Person, Pressemitteilung der Wiesbadener Kriminalpolizei: Identität der bei Bahnunfall verstorbenen Person weiterhin unbekannt – Polizei wendet sich mit Lichtbild an Bevölkerung, City-News.de

Wiesbaden (ots)

Identität der bei Bahnunfall verstorbenen Person weiterhin unbekannt – Polizei wendet sich mit Lichtbild an Bevölkerung, Oestrich-Winkel, 20.01.2021, 04.00 Uhr,

(pl)Nachdem die Identität des in der Nacht zum Mittwoch auf der Bahnstrecke zwischen Oestrich und Hattenheim verstorbenen Mannes noch immer nicht geklärt ist, wendet sich die Wiesbadener Kriminalpolizei nun mit einem Lichtbild des Verstorbenen an die Öffentlichkeit und bittet die Bevölkerung bei der Feststellung der Identität des Mannes um Mithilfe. Der Mann wurde wie bereits berichtet um kurz vor 04.00 Uhr von einem vorbeifahrenden Güterzug erfasst und dabei tödlich verletzt. Bislang liegen den Ermittlern keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Ein suizidaler Hintergrund ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht auszuschließen. Der Verstorbene ist augenscheinlich zwischen 40 und 55 Jahre alt, von sehr kräftiger Statur, etwa 1,85 Meter groß, hat braune, leicht graumelierte, volle Haare und war mit einer blauen Jogginghose, einem blauen T-Shirt, einem braunen Fleece-Pullover, schwarzen Turnschuhen, weißen Socken, einer schwarzen Strickmütze sowie schwarzen, fingerlosen Baumwollhandschuhen bekleidet. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-3333 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch cityNEWS

Vorheriger ArtikelNächster Artikel