Sport News

BVB-Chef Watzke schließt Haaland-Transfer im Winter aus

Der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, rechnet mit einem Wechsel von Stürmer Erling Haaland zu einem europäischen Topklub. “Es wird natürlich schwierig, ihn zu halten. Trotzdem wollen und werden wir es versuchen”, sagte Watzke dem “Spiegel”.

Zu einem Transfer Haalands bereits in diesem Winter werde es jedoch nicht kommen. “Nein, das ist ausgeschlossen. Wer gibt denn einen der besten Stürmer Europas in der Winterpause ab, wenn er nicht muss? Borussia Dortmund ist noch in drei Wettbewerben vertreten – und in denen möchten wir mit der bestmöglichen Mannschaft antreten.”

In seiner neuen Funktion als Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball Liga (DFL) will Watzke sich dafür einsetzen, das Image des deutschen Fußballs zu verbessern. “Wir müssen bodenständiger werden, uns auf die Basis zurückbesinnen.” Vor allem mit der Präsentation der Nationalmannschaft sei er nicht einverstanden. “Vielleicht sollte man zuallererst mal damit aufhören, das Team `Die Mannschaft` zu nennen. Dieser Begriff ist mir zu abgehoben.”

Es sei “respektlos” gegenüber allen anderen erfolgreichen Mannschaften. “`Die Mannschaft` gibt es nicht, es gibt viele Mannschaften”, sagte Watzke. Das Label “Die Mannschaft” hatte Oliver Bierhoff, Direktor des Deutschen Fußball-Bundes, nach dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 2014 zur Vermarktung des Nationalteams eingeführt.

Watzke kündigte an, sich in den Gremien dafür einzusetzen, dass der Begriff abgeräumt werde: “Ich werde das zumindest anregen.” (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel