Wirtschaft News

Dax baut Gewinne am Mittag aus – kaum Verkaufsdruck

Der Dax hat am Dienstag nach einem bereits freundlichen Start bis zum Mittag weiter zugelegt. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 17.490 Punkten berechnet.

Dies entspricht einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

An der Spitze der Kursliste standen die Papiere von Infineon, der Porsche-Holding und von Mercedes-Benz, Abschläge gab es entgegen dem Trend unter anderem bei der Hannover Rück, Henkel und Symrise.

“Der Dax wird am Dienstag insbesondere von den Aktien aus dem Automotive-Sektor getragen”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. “Zusätzlich stützen die technologielastigen Infineon und SAP die Gesamtmarktentwicklung und können den Dax sogar in Richtung 17.500 Punkten tragen.”

Hintergrund sei aber eher der ausbleibende Verkaufsdruck als die zunehmende Nachfrage nach deutschen Standardwerten, so Lipkow. Die institutionellen Investoren folgten dem Trend und stockten bei neuen Kursrekorden ihre Aktienbestände auf. “Die Hausse nährt bekanntlich die Hausse. Solange es keine negativen fundamentalen Nachrichten gibt, wird das ganze Prozedere auch in den kommenden Handelstagen weiter Bestand haben können.”

Das Gebot der Stunde sei derzeit “No News are good News”, sagte der Marktexperte.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmittag kaum verändert. Ein Euro kostete 1,0852 US-Dollar (+0,02 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9215 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 82,19 US-Dollar; das waren 34 Cent oder 0,4 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel