Wirtschaft News

Dax startet vor Ifo-Daten kaum verändert

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst kaum Kursveränderungen verzeichnet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Dax mit rund 17.370 Punkten berechnet, was fast exakt dem Niveau vom Handelsschluss am Vortag entspricht.

An der Spitze der Kursliste rangierten BASF, Porsche und die Porsche-Holding, am Ende die Allianz, die Deutsche Telekom und MTU.

Die Anleger warteten am Vormittag unter anderem auf die Veröffentlichung des neuen Ifo-Geschäftsklimaindex: Der Index gilt als wichtigster Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland. Der Index könnte zumindest für Deutschland “Ernüchterung” bringen, sagte Jochen Stanzl, Chef-Marktanalyst von CMC Markets.

“Im Moment ist hierzulande konjunkturell die Luft raus, weil die Exporte nach China schwach aussehen und die USA in ihrer wirtschaftlichen Sonderstellung nicht alles rausreißen können.” Das sollte man um 10 Uhr auch an der Stimmung der Unternehmenslenker deutlich ablesen können, so der Marktexperte.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0827 US-Dollar (+0,05 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9236 Euro zu haben.

Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 83,17 US-Dollar; das waren 50 Cent oder 0,6 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel