Politik News

Vor Klimakonferenz: Köhler will Steuer auf Benzin senken

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Lukas Köhler, fordert, die Besteuerung von Benzin auf das Niveau der Besteuerung von Diesel zu senken. Das sagte er dem “Spiegel”.

“Wir können gerne Benzin und Diesel angleichen. Ich würde das nach unten angleichen, weil ich aus der FDP bin und grundsätzlich Steuerbelastungen reduzieren will”, sagte Köhler. Weder die Diesel- noch die Benzinbesteuerung konzentriere sich seiner Ansicht nach auf die CO2-Frage. Das Ziel müsse sein, den “CO2-Anteil” von Treibstoffen teurer zu machen, so Köhler.

Die Ampel-Regierung hat sich auf eine Erhöhung des CO2-Preises zum Jahreswechsel von 30 auf 40 Euro pro Tonne CO2 verständigt. Durch steigende Kosten für fossile Energieträger soll der Umstieg auf klimafreundliche Alternativen angeregt werden. Das Umweltbundesamt geht in einer Berechnung, in der die Wohlfahrt der Generationen gleich gewichtet wird, davon aus, dass pro Tonne CO2 im Jahr 2022 Schäden und Kosten in Höhe von 809 Euro entstehen. (dts Nachrichtenagentur)

Vorheriger ArtikelNächster Artikel